Tragischer Arbeitsunfall in Temeswar

Zwei Bauarbeiter kamen ums Leben

Freitag, 31. März 2017

Temeswar – In Temeswar hat sich Mitte dieser Woche ein tragischer Arbeitsunfall ereignet. Die Stützmauer eines Altbaus in unmittelbarer Nähe der  Innenstadt ist plötzlich eingestürzt und hat drei Arbeiter erschlagen. Wie Polizei und Feuerwehr berichten, stürzte die Mauer am Mittwoch gegen Mittag bei Sanierungsarbeiten an einem Haus auf dem Boulevard 16. Dezember 1989 ein. Drei Männer blieben unter den Trümmern liegen. Rund 20 Feuerwehrleute erreichten kurz nach dem Unfall den Ort und versuchten, die Männer aus den Trümmern zu befreien. Für zwei dieser Arbeiter - einen 32-jährigen und einen 49-jährigen Mann - kam aber die Rettung zu spät, denn sie erlitten tödliche Verletzungen. Erste Untersuchungen der Polizei und des Temescher Arbeitsamts ergaben, dass die Männer ohne Arbeitsvertrag tätig waren. Sie hatten auch nicht das notwendige Unterweisungsblatt für Arbeitsschutz unterschrieben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*