Transgaz will 450 Millionen Euro in Pipeline investieren

Mittwoch, 27. Januar 2016

Bukarest (ADZ) - Die Erdgastransportgesellschaft Transgaz will rund 450 Millionen Euro in den Bau einer Pipeline investieren. Die Finanzierung stammt aus eigenen Mitteln, Bankkrediten und aus EU-Fonds. Von den Banken, mit denen derzeit verhandelt wird, und aus dem eigenen Gewinn kommen 60 Prozent der Finanzierung (270 Millionen Euro). Die Pipeline soll die Gasnetze von Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Österreich zusammenschalten, dazu wird sie aus dem Südosten in Richtung Westen gebaut. Von der Europäischen Kommission kommen 179 Millionen Euro für den Bau der Pipeline auf rumänischem Gebiet, die Bulgarien mit Österreich im Rahmen des Projektes BRUA verbinden soll, teilte Transgaz mit.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*