Transparency: Rumänien als korrupter wahrgenommen

Gegenüber dem Vorjahr sank das Land von Rang 66 auf 69

Donnerstag, 05. Dezember 2013

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (ADZ/dpa) - In dem am Dienstag veröffentlichten jährlichen Korruptionsindex der Nichtregierungsorganisation Transparency International (TI) mit Sitz in Deutschland schneidet Rumänien nach wie vor wenig erfreulich ab. Gegenüber dem Vorjahr sank das Land von Rang 66 auf nunmehr 69 und gehört mit einem Korruptionswahrnehmungsindex (CPI) von 43 Punkten zur großen Gruppe der Länder mit „ernsthaften Korruptionsproblemen“.

Der Korruptionswahrnehmungsindex von TI basiert bekanntlich auf Experteneinschätzungen zur Korruption im öffentlichen Sektor, wobei die Skala von null – sehr korrupt – bis zu 100 Punkten – völlige Korruptionsfreiheit – reicht. Transparency hob diesmal als besonders negativ hervor, dass von den 177 untersuchten Ländern zwei Drittel weniger als 50 Punkte bekamen. Im jüngsten Korruptionsranking liegt Rumänien mit Italien und Kuweit gleichauf, während zu den Schlusslichtern Afghanistan, Nordkorea und Somalia mit jeweils acht Punkten gehören.

Die Länder mit der weltweit geringsten Korruption sind Dänemark und Neuseeland mit je 91 von 100 möglichen Punkten, es folgen Finnland und Schweden (89), Norwegen und Singapur (86) und die Schweiz (85). Deutschland belegt mit 78 Punkten den 12. Platz.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 06.12 2013, 23:04
Chris oder auch sad. Was du hier von dir gibst ist wie bereits erwaehnt nur Formal Kritik mit ein bisschen persoehnlicher Beleidigung. Du weist ja das Sprichwort von der Eiche und dem Schwein und der Borke. Du bist und bleibst ein Rumaene, wenn du auch in Frankfurt lebst.
Norbert, 06.12 2013, 16:21
Mal zum wichtigen !! Heute 3 kleine Zeilen Wert in der Bildzeitung. Der deutsche Innenminister hat Njet zum Schengenbeitritt gesagt.Aus Anstand hat er sich 3 Zeilen Zeit genommen.Die rumänische Innenpolitik wird nicht In Rumänien gemacht. Und das ist gut so!!!
sad, 06.12 2013, 15:26
Nein Ottmar, die Rechtschreibung braucht man für die Mathematik oder die Naturwissenschaften im Allgemeinen nicht, nichtsdestotrotz sagt deren Beherrschung aber viel über den Bildungsgrad aus, so auch bei dir.
Ansonsten ein zu erwartender deinem Niveau entsprechender Kommentar.
Im Folgenden darfst du natürlich wieder weiter brüllen, beleidigen und schreien, damit auch jeder sieht, mit was für einem niveauvollen Menschen man es hier zu tun hat.
Ich hingegen erweise mich als der Klügere, gebe nach und wünsche ein schönes Wochenende.
Ottmar, 06.12 2013, 15:17
@sad Du bist sicher auch Rumäne. Du suchst Formale Fehler um vom Thema abzulenken. So werdet ihr in Rumänien nie weiter kommen. Rechtschreibung braucht man zur Mathematik und Naturwissenschaft eigentlich nicht. Und da kannst du mich gerne angreifen..
sad, 06.12 2013, 14:32
Ottmar, in puncto Rechtschreibung und Ausdrucksweise würdest du bei der Pisa-Studie auch nicht gerade glänzen.
Man schaue sich deine Ausführungen an. Also spiele dich hier nicht als Gelehrter auf. Man sieht relativ schnell in welche gesellschaftliche Schicht du gehörst...
Ottmar, 05.12 2013, 18:46
Wo war hier ein persöhnlicher Angriff. War nur ein Kommentar um jemanden zu verstehen.
Rivendel, 05.12 2013, 18:40
traurig, dass man sich hier im Forum persönlich angreift und beschimpft. Ein 'Wortgefecht' sieht anders aus. Ich werde diese Kommentare nicht mehr lesen.
Ottmar, 05.12 2013, 17:28
@Siegrid das ist ein rumänischer Akademiker mit rumänischen Dr. Titel der für Rumänien solche Luftplanungen macht.
Helmut als Rumäne glaubt ihm, weil er erstens nicht rechnen kann und zweitens weil er meint die Kommunisten können regieren. Seine Naivität ist halt, dass er meint in Rumänien sind die linken Politiker ehrliche Menschen, die für das Volk arbeiten. Er verkennt halt dass ein Dieb an oberster Stelle im Staat nicht ein gutes Vorbild für das Volk ist. Aber da die Rumänen, die im Land verblieben sind lt. Pisa (Kinder wie deren Eltern) ja eh nicht rechnen lesen und nichts von Naturwissenschaften verstehen, kann auch ein Plagiator den Leuten Dummheiten erzählen. Und diese Leute glauben das noch. Wie dumm muss so ein Volk sein
Siegrid, 05.12 2013, 14:59
Beim Luftschlösserbauen, pardon, Luftautobahnenbauen mag man hierzulande den Schweizern, Deutschen und Österreichern an Tempo voraus sein. Was zählt, ist die Realität .
Hanns, 05.12 2013, 14:47
@Helmut - Sie sollten die Probleme nicht Schönfärben. Das bringt das Land überhaupt nicht weiter!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*