Traubenfest in Großwardein

Tänze, Lieder und lustige Theaterstücke

Mittwoch, 26. September 2012

Ein buntes Kulturprogramm gab es zum Traubenfest.

Großwardein - Über 150 Gäste erfreuten sich am vergangenen Samstag an einem schönen Nachmittag und Abend im Festsaal der Partium Universität von Großwardein/Oradea, wo das Deutsche Forum, wie schon Tradition, das Traubenfest organisierte. Anwesend waren die Mitglieder des Forums mit Familie und Freunden, liebe Gäste aus Gyula/Ungarn, die Leitung des Friedrich-Schiller-Lyzeums (Adriana Bunea und Katalin Schieszer) und Mitglieder des Forums aus Palota.

Beim Eintritt in den Saal wurden alle Teilnehmer mit ½ l Wein und einer Tombolakarte empfangen. Begrüßt wurden die Gäste von Helene Vodă und Norbert Heilmann, die allen eine gute Unterhaltung wünschten und sich für die zahlreiche Teilnahme bedankten. Die Moderation des Abends übernahmen Ioana Mihele und Arnold Theisz aus der Jugendgruppe des Forums. Das Programm wurde mit der Majorettengruppe eröffnet, dann folgte ein Aufmarsch der Jugend- und Seniorengruppe des Forums, die mit Körben voll mit Trauben einmarschierten und diese für alle Gäste auf den schön gedeckten Tischen verteilten. Es wurde ein buntes Kulturprogramm mit Tänzen der Jugendgruppe „Regenbogen“, Seniorengruppe „Enzian“ und der Tanzgruppe „Wilde Rose“ aus Palota angeboten.

Deutsche, rumänische und englische Lieder sangen Betty Szabo, Maria Tempfli und Carla Marin. Es gab Spiele für die Zuschauer, die mit Preisen belohnt wurden. Kurze Theaterstücke, Witze und lustige Sketche wurden dargeboten. Die Bühne wurde von der Jugend mit Trauben, Traubenblättern, Kürbissen, Maiskolben und Stroh geschmückt. Nach dem bunten Programm spielte die Band „Hoffmann“ deutsche, ungarische und rumänische Lieder. Jung und Alt füllten bis spät am Abend die Tanzfläche. Spät am Abend verabschiedeten wir uns von allen Gästen, die sich schon für das nächste Traubenfest angemeldet haben. Ein Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, dieses Traubenfest zu veranstalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*