Trauerfeierlichkeiten für früheren König Mihai I.

Bevölkerung kann bis Freitag Abschied nehmen

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Der Sarg mit dem verstorbenen König Mihai I. wurde Mittwochvormittag auf dem Flughafen Otopeni mit militärischen Ehren in Empfang genommen.
Foto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Der Sarg mit dem verstorbenen früheren König Mihai I. ist am Mittwochvormittag an Bord eines Flugzeuges der rumänischen Luftwaffe auf dem Hauptstadtflughafen Otopeni eingetroffen. Dieser wurde von Mitgliedern der königlichen Familie und von Regierungs- und Armeevertretern begleitet. Als Zeichen der Trauer läuteten zum Zeitpunkt der Landung um 11 Uhr auf Anweisung des rumänisch-orthodoxen Patriarchats die Glocken aller orthodoxen Kirchen, Klöster und Kathedralen in Rumänien. Im Anschluss an die kirchliche Trauerandacht, an der Mitglieder des Königshauses, Vertreter von Präsidentschaft, Parlament, Regierung und Armee teilnahmen, wurde der Sarg in das Königsschloss Peleş in Sinaia verbracht, wo er für eine weitere Trauerfeier aufgebahrt wurde. Hier war die Teilnahme von Staatspräsident Klaus Johannis, Repräsentanten des moldauischen Präsidenten Igor Dodon, Parlaments- und Regierungsmitgliedern aus Rumänien und der Republik Moldau, Diplomaten sowie Vertretern von EU und NATO geplant.

Anschließend sollte der Leichnam nach Bukarest zur Aufbahrung im Bukarester Königspalast überführt werden. Dort sollen die Bürger bis zum Freitagabend Abschied nehmen können.

Kommentare zu diesem Artikel

Kritiker, 15.12 2017, 18:45
wem interessiert das ????

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*