Treffen für besseren Dialog

Vertreter der Kreis- und Stadtverwaltung streben gemeinsame Lösungsfindung an

Dienstag, 01. März 2016

Alle Vorstellungsräume sollen demnächst im Hinblick auf das Internationale Theaterfestival amtlich zugelassen werden.
Foto: sibfest.ro

Hermannstadt – Im Hinblick auf das nahende Internationale Theaterfestival in Hermannstadt/Sibiu, das heuer vom 10. bis zum 19. Juni stattfindet, nahmen Anfang vergangener Woche Vertreter der Stadt- und Kreisverwaltung, des Radu-Stanca-Theaters, des Gewerkschaftskulturhauses sowie des Inspektorates für Notsituationen an einer gemeinsamen Sitzung in der Hermannstädter Präfektur teil. Zweck des Treffens waren die Verbesserung des Dialogs zwischen den Institutionen und die gemeinsame Problemlösung betreffend die neuen Brandschutzvorgaben in den Räumen, die als Veranstaltungsorte des Festivals sowie der Hermannstädter Kulturagenda dienen werden. Infolge der Dialoginitiative des Radu-Stanca-Theaters haben die teilnehmenden Einrichtungen Vertreter ernannt, die demnächst alle notwendigen Genehmigungen erwirken und den sicheren Ablauf der Veranstaltungen gewährleisten werden. Im Sinne dieses konstruktiven Dialogs wurden wichtige Schritte unternommen, damit alle Veranstaltungsorte in kürzester Zeit amtlich zugelassen werden. Zu diesem Zweck werden die Vertreter der oben genannten Einrichtungen an wöchentlichen Sitzungen teilnehmen, sodass alle Veranstaltungen im Rahmen des Internationalen Theaterfestivals, aber auch jene auf der Kulturagenda der Stadtverwaltung, stattfinden können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*