Treffen gastronomischer Regionen

Auch 200 Hermannstädter zur Festveranstaltung eingeladen

Donnerstag, 07. Februar 2019

Der Verein „My Transylvania“ bietet eine umfassende Liste gastronomisch relevanter Veranstaltungen im laufenden Jahr. Foto: mytransylvania.ro

Hermannstadt – Die Region Hermannstadt/Sibiu ist vom 11. zum 14. Februar die Gastgeberin des 16. Treffens der Plattform der gastronomischen Regionen Europas, die den Titel seit 2016 innehalten durften sowie der Regionen, die ihn bis 2021 noch tragen werden. Gegenstand der Gespräche wird die Verbindung Urban-Rural sein, für welche die Region Hermannstadt als Beispiel guter Praktiken ausgewählt wurde. Die Gäste werden mit der Gastronomie verbundene Themen besprechen und im Rahmen ihres viertägigen Aufenthaltes einige Hermannstädter Erfolgsgeschichten hautnah erleben.

Das Programm umfasst kommenden Montag einen Besuch und eine Kochvorführung im Restaurant „Ferdinand I. von Rumänien“ des Eishotels am Bulea-See mit Schwerpunkt auf das Gebirge, den aktiven Tourismus, das Eis und das Feuer. Am Dienstag wird die feierliche Übertragung des Titels von den Regionen, die ihn 2018 trugen, an die Regionen Hermannstadt und der Südlichen Ägäis/Griechenland im Rahmen einer Feierlichkeit im Festsaal der Akademie der Landstreitkräfte in der Revoluţiei-Straße 3-5 stattfinden. Am Mittwoch wird anschließend das Konzept der regionalen Küche lanciert, die im Fall der Region Hermannstadt von der Hirtenküche verkörpert wird.

Der Höhepunkt des dreitägigen Events, die feierliche Titelübergabe, wird abgesehen von lokalen, regionalen und nationalen Gästen auch 200 Hermannstädter zu Gast haben, die sich für eine Einladung bis einschließlich kommenden Sonntag bei der Internetadresse www.sibiugastronomia.ro einschreiben können. Sollten die Anmeldungen die zur Verfügung gestellte Einladungsanzahl übersteigen, wird eine Auslosung veranstaltet, deren Ergebnisse bei der vorgenannten Internetadresse am 11. Februar bekanntgegeben werden.
Das Programm „Hermannstadt - Gastronomische Region Europas“ verwaltet das Konsortium gebildet vom Kreisrat und dem Bürgermeisteramt Hermannstadt, dem Bürgermeisteramt Mediasch, der Hermannstädter Handels-, Industrie- und Landwirtschaftskammer Hermannstadt, der Lucian-Blaga-Universität und dem Hermannstädter Kreistourismusverband.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*