TU: Computer und Kommunikation bevorzugt

Donnerstag, 24. Juli 2014

Temeswar - Technische Bereiche werden in diesem Jahr von den Jugendlichen wieder sehr gesucht: An der TU Politehnica Temeswar/ Timişoara haben sich 3535 Kandidaten für die 2200 gebührenfreien Studiumsplätze beworben. Die Fakultät für Automatik und Computer ist die meist gesuchte – 396 Jugendliche möchten hier studieren, während nur 55 gebührenfreie Plätze zur Verfügung stehen. Am schriftlichen Mathematik-Test, der zur Aufnahme an den Fakultäten für Automatik und Computer bzw. Elektronik und Telekommunikation erforderlich war, nahmen 1046 Kandidaten teil, die sich um die 570 gebührenfreien Plätze bewarben. An der Fakultät für Architektur und Urbanismus hatten sich 129 Jugendliche für die 65 gebührenfreien Plätze gemeldet.
Sie alle erwarten die Ergebnisse, die in diesen Tagen veröffentlicht werden. Andere Fakultäten, die von den Jugendlichen bevorzugt sind: die Fakultät für Kommunikationswissenschaften (137 Bewerber für 45 Plätze), für Vermessungstechnik (80 Bewerber für 45 Plätze), für Mechatronik und Robotertechnik (155 Bewerber für 88 Plätze), Ingenieurwesen und Management (261 Bewerber für 145 Plätze) sowie Elektro-Ingineurwesen (161 Bewerber für 90 Plätze).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*