Tuberkulose leicht rückgängig, doch Sterblichkeit hoch

Donnerstag, 03. April 2014

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Die Anzahl der jährlich diagnostizierten Tuberkulosefälle in Rumänien ist dank des nationalen Kontrollprogramms im Sinken begriffen, informiert die Rumänische Gesellschaft für Pneumologie. Wurden 2011 noch 18.215 Fälle registriert, waren es 2013 nur noch 15.382. Die Sterblichkeitsrate liegt hier mit 6,4 Prozent pro 100.000 Einwohner über dem europäischen Mittel von 5,3 Prozent. Tuberkulosebazillen verbreiten sich durch Tröpfcheninfektion beim Niesen, Husten, Sprechen oder Spucken. Die Krankheit ist ausheilbar, vor allem wenn sie frühzeitig erkannt bzw. die Behandlung nicht vorzeitig eigenmächtig abgebrochen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 08.04 2014, 01:16
Wie viele Tuberkolosefälle sind auf die Infektion mit Keimen der Rinder-TB zurückzuführen ?
Es ist ja bekannt dass die Rumänischen Farmen viele erkrankte Tiere haben.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*