Türme und Wehrmauern

Sanierungsmaßnahmen an Resten der Befestigung mit EU-Mitteln

Mittwoch, 03. September 2014

Im Zuge der Instandsetzungen soll auch der Steingässer Turm mit EU-Mitteln renoviert werden. Foto: Hannelore Baier

Mediasch - Den Finanzierungsvertrag im Wert von rund 26 Millionen Lei unterzeichneten vergangenen Freitag in Karlsburg/Alba Iulia Teodor Neamţu, der Bürgermeister der Stadt Mediasch und Simion Creţu, der Direktor der Agentur für Entwicklung in der Region Zentrum.

Die Mittel sollen im Rahmen des Projekts „Renovierung der mittelalterlichen Wehrtürme und -mauern in Mediasch“ verwendet werden. Von der Gesamtsumme sind fast 18 Millionen nicht rückzahlbare Mittel aus dem Operationellen Regionalen Programm der EU.  Im Zuge der 16-monatigen Bauarbeiten sollen die Wehrmauern abgesichert und ihre dekorativen Bestandteile restauriert werden.

Desgleichen vorgesehen ist das Befestigen und Herrichten mehrerer Wehrtürme, darunter des Turms an der Messerschmiedbastei, des Steingässer und des Wagnerturms. Anbringen wird man ein Beleuchtungssystem und desgleichen Fußgängerwege anlegen. Ferner sollen Sitzgelegenheiten, Blumentöpfe, Fahrradständer, Info-Tafeln sowie dekorative Pflanzen und Bäume aufgestellt werden. Ziel des Projekts ist das bessere Nutzen der alten Wehranlage u. a. für neue Kulturveranstaltungen, die in Zukunft jährlich bis zu 56.000 Touristen nach Mediasch bringen sollen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*