TVR-Chefin will Gebühren wieder anheben

Freitag, 27. November 2015

Bukarest  (Mediafax/ADZ) - Das Tauziehen um das öffentliche Fernsehen TVR geht weiter, ohne dass eine effiziente Lösung gefunden wird. Die interimistische Generaldirektorin Irina Radu erklärte nach einem Treffen mit den Fraktionssprechern im Parlament, dass wieder ein Plan zur Sanierung des Betriebs verlangt wurde, dabei sei dringend die Wahl eines neuen Verwaltungsrats und Generaldirektors notwendig, die könnten ganz andere Vorstellungen haben als eine Interimsleitung. Ihrer Meinung nach sei es nötig, eine Anhebung der Fernsehgebühren zu versuchen, ohne die komme man nicht weiter, selbst wenn sämtliche Schulden, die TVR angesammelt hat, gestrichen würden. Auch müsse das Gesetz, nach dem TVR funktioniert, geändert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*