TVR-Intendant Tănase beklagt politischen Druck

Samstag, 13. September 2014

Bukarest (ADZ) - Der Intendant des öffentlich-rechtlichen Fernsehens TVR, Stelian Tănase, hat am Donnerstag erstmals offen über politischen Druck geklagt. Nach einem online veröffentlichten, regierungskritischen Beitrag des Publizisten Cornel Nistorescu, der u. a. auch freier TVR-Mitarbeiter ist, habe er als Intendant zahllose „Rüffel“ seitens diverser Berater und Freunde des Regierungschefs einstecken müssen – seit Wochenbeginn hagele es mit Telefonaten, Mails und SMS, gab Tănase auf seinem Blog bekannt. Der Intentant ließ durchblicken, dass ihm dabei auch die Freistellung des unbequemen Politbeobachters nahegelegt wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 14.09 2014, 03:05
Wo bleiben eigentlich SRAFFAS und HELMUTS Kommentare?
Manfred, 13.09 2014, 15:26
Für mich ist das ein Eingriff in die Pressefreiheit,der bestraft gehört,und zwar zwingend.Genauso ist das wissentliche Senden von Falschmeldungen zu behandeln+Zwangsveröffentlichung einer Gegendarstellung.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*