UDMR: Verzetteln der Wählerschaft vermeiden

Samstag, 08. Oktober 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - UDMR-Vorsitzender Hunor Kelemen, der sich in Arad an der Gedenkfeier der 13 Generäle von 1848 beteiligte, hat die Listen des Ungarnverbands zu den Parlamentswahlen weiter erklärt.
Der Verband strebt im Parlament die gleiche Anzahl der Mandate an, wie er jetzt hat. Um zu vermeiden, dass die ungarische Wählerschaft sich verzettelt, hat der UDMR der Ungarischen Bürgerpartei (PCM) auf seinen Listen zwei wählbare Plätze zur Verfügung gestellt, und zwar in den Kreisen Harghita und Covasna. Das bedeute aber nicht, dass man als Wahlbündnis antrete.
Die Wähler wollen, dass ihre Probleme gelöst werden, und nicht, dass die Politiker sich streiten, so Kelemen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*