UDMR-Vorsitzender Hunor Kelemen macht sich Sorgen

Samstag, 21. April 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Vorsitzende des Ungarnverbands (UDMR), Hunor Kelemen, erklärte vor der Presse, dass das Verbleiben des Verbands im Parlament bei den anstehenden Parlamentswahlen für ihn eine Priorität sei. Die von Senator György Frunda ausgesprochenen Warnungen, dass der UDMR außerhalb des Parlaments bleiben könne, müsse man ernst nehmen. Der UDMR wolle kein Risiko eingehen und seine Wählerschaft wieder aufbieten. Es sei verfrüht, jetzt Bündnisse zu schließen, die nach den Wahlen gültig sind. Wenn der Verband aber wieder im Parlament ist, sei er für jede politische Verständigung offen, ausgenommen die extremistischen Parteien. Aber eine Allianz mit der USL sei möglich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*