Udrea wurde Vorsitzende der Partei der Volksbewegung

Für die Präsidentschaft kandidiert Cristian Diaconescu

Mittwoch, 11. Juni 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf dem Parteitag der Volksbewegung (PMP), der Samstag in Bukarest stattgefunden hat, wurde die Abgeordnete und ehemalige Tourismusministerin Elena Udrea zur Parteivorsitzenden gewählt. Sie erzielte 742 Stimmen, während der einzige Gegenkandidat, der im Rennen geblieben war, der ehemalige Bildungsminister und Präsidentenberater Daniel Funeriu 209 Stimmen auf sich vereinigen konnte. Die anderen drei Kandidaten für das höchste Parteiamt – Gelu Vişan, Adrian Rădulescu und Adrian Papahagi – hatten sich zurückgezogen.

Elena Udrea sagte in  ihrer Ansprache, dass die PMP die Partei sei, die Rumänien brauche. Sie werde 2016 den ersten Platz in der Liste der Parteien einnehmen. Schon bei der Präsidentenwahl in diesem Herbst werde die PMP eine Rolle spielen.

Als Kandidat dieser Partei für die Präsidentenwahl wurde der ehemalige Außen- und Justizminister Cristian Diaconescu vorgestellt. Dieses schließe aber nicht aus, dass ein  einziger Kandidat der Rechten für die Präsidentenwahl aufgestellt werden kann, sagte Elena Udrea. Diesbezüglich habe man sich auch mit Präsident Traian Băsescu beraten, teilte Elena Udrea mit. Dies wiederum verneinte Cristian Diaconescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 11.06 2014, 21:32
@Rudi!Den Basescu haben die Rumänen(+Minderheiten zweimal gewählt...Das Frau Udrea der Glücksfall für RO ist,kann auch ich mir nicht vorstellen.
rudi, 11.06 2014, 06:21
Wie Peinlich ist das nur für dieses Land !!!
Warum haben diese Gestalten denn bisher gemacht.......als die gewisse Ministerposten und Ämter innehatten......die wollen sich jetzt Neuverpackt ...wiederverkaufen....einschließlich Basescu!!!
Und die kommen sich nicht mal Peinlich vor ??
Wie kann so einer nur Präsident eines Landes sein????
Hoffentlich merken das die Leute rechtzeitig!!!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*