Über 2300 Immigranten ohne Genehmigung

Donnerstag, 13. Februar 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Immigrationsamt hat im vergangenen Jahr 2318 ausländische Staatsbürger ergriffen, die sich ohne legale Aufenthaltsbewilligung im Land befanden. Die Mehrheit davon stammte aus der Republik Moldau mit 337 Personen, gefolgt von 273 Türken und 251 Syrern. Auf der anderen Seite wurde  knapp 99.000 ausländischen Staatsbürgern der legale Aufenthalt zugesprochen, von denen 11.699 ebenfalls aus der Republik Moldau stammen. Auf Rang zwei waren Bürger aus Italien mit 10.436 Personen und aus der Türkei mit 9400 Personen. Knapp 1500 Personen stellten einen Asylantrag, zwei Drittel davon sind Syrer. Arbeitsgenehmigungen wurden im letzten Jahr 2093 Ausländern erteilt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*