Übereifrige Polizisten unterbrechen Freilichtkonzert

Kuriose Begründung: Gesangsverein hatte keine Genehmigung

Montag, 24. August 2015

Temeswar – Dem Männerchor „Venlona“ aus den Niederlanden, der zum Auftakt des Opern- und Operettenfestivals in Temeswar/Timişoara aufgetreten war und ein Konzert der Superlative geboten hatte, wurde am Samstag ein Auftritt auf dem Opernplatz untersagt. Übereifrige Kommunalpolizisten unterbrachen das spontane Konzert für die Passanten, mit der Begründung, der Chor würde dafür keine Genehmigung besitzen. Das Event wurde von den lokalen Medien aufgegriffen und heftig kritisiert, zumal sich die Kommunalverwaltung damit rühmt, besondere Ereignisse in der Innenstadt veranstalten zu wollen.

Der Bürgermeister der Stadt Temeswar, Nicolae Robu, der sich zu dem Zeitpunkt des Geschehnisses noch in Urlaub befand, äußerte sich dazu auf seiner Facebook-Seite: „Wenn das so war, wie berichtet wird, so haben die Polizisten einen Fehler begangen. Sie hätten ihre Chefs benachrichtigen, und einer dieser Chefs hätte den Vizebürgermeister Dan Diaconu, der mich vertritt, oder sogar mich selbst anrufen müssen und fragen, ob wir für ein besonderes Event eine Genehmigung in Eilprozedur ausstellen. Wir hätten bestimmt ´ja´ gesagt, auch wenn auf dem Freiheitsplatz noch gearbeitet wird“. (Anm.d.Red.: Die Medien berichteten zunächst, dass der Chor auf dem Freiheitsplatz auftreten wollte) Die Kommunalpolizei meldete, dass der Chor Flugblätter verteilte, was ohne Genehmigung nicht erlaubt sei. Der Venlona-Chor hatte sich zwischen der Uhr und der Oper aufgestellt und hatte da zu singen begonnen. Der Moment kann im Internet auf dem youtube-Kanal verfolgt werden. 

Es ist nicht das erste Mal, dass die Temeswarer Kommunalpolizisten übereifrig handeln. Vor Kurzem wurde einem Pressekollegen ein Strafzettel erteilt, weil er an der Michelangelo-Unterführung filmen wollte. Vlad Ungar vom privaten Fernsehsender Digi24 hatte den Auftrag gehabt, während der heftigen Regenfälle da zu filmen, um zu überprüfen, ob die Unterführung den Überschwemmungstest besteht. Die Unterführung, die während der Amtszeit von Nicolae Robu errichtet wurde, wurde nicht überschwemmt.

Kommentare zu diesem Artikel

Aydin, 26.08 2015, 00:08
Tja.... da gibt es ein Kulturangebot für die Menschen und da kommen diese hinterwäldler und verderben alles und Blamieren sich noch dazu.... Toll gemacht Komunalpolizei von Temesvar !!!!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*