Übermäßig hohe Gehälter sollen gekürzt werden

Freitag, 22. Juni 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Regierung hat einen Gesetzentwurf ausgearbeitet, wonach die übermäßig hohen Gehälter in den Gesellschaften mit staatlichem Mehrheitskapital eingeschränkt werden sollen. Gegenwärtig ist eine Regelung gültig, wonach die Gehälter der Generaldirektoren dieser Gesellschaften mit der Entlohnung eines Staatssekretärs gleichgestellt sind, also 4800 Lei im Monat betragen. Die Gehälter anderer Führungskräfte dieser Unternehmen sind jedoch oft viel höher als das Gehalt des Generaldirektors. In diese Sache soll nun Ordnung gebracht werden, obwohl das wegen der für Jahre gültigen Verträge nicht so einfach ist.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*