Übernachtungen um 5,8 Prozent gewachsen

Mittwoch, 03. September 2014

Bukarest (ADZ) - Rund 4,5 Millionen  rumänische und ausländische Touristen waren in den ersten sieben Monaten in Hotels oder anderen Übernachtungsmöglichkeiten landesweit angemeldet. Das sind 4,8 Prozent mehr als vor einem Jahr . Die Zahl der Übernachtungen wuchs um 5,8 Prozent. Einheimische Touristen machten 76,9 Prozent aus, aus dem Ausland kamen 23,1 Prozent. Die meisten Ausländer stammten aus Europa (77,7 Prozent) und davon 85,4 Prozent aus der Europäischen Union. In den ersten sieben Monaten reisten 6,8 Millionen Rumänen ins Ausland (plus 4,7 Prozent), die meisten von ihnen (74,5 Prozent) mit dem Auto oder mit dem Bus.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 04.09 2014, 14:27
Sraffa aber dass Rumänien ein schönes Land ist , das stimme ich dir zu. Vielleicht gerade wegen so wenig Besuchern ist es so Reizvoll. Ich fahre in 2 Wochen die Transfaragasan mit dem Motorrad und freue mich schon fast alleine auf so einem herrlichen Pass zu sein.Hoffentlich spielt das Wetter mit. Wenn jemand der hier anwesenden mitkommen will, ich noch 2 weitere Motorräder.
Ottmar, 04.09 2014, 14:22
Ja Sraffa dieses Jahr sogar mehr. Aber halt auf niedrigstem Nivea. In München kommen in 14 Tagen (Für einen Rumänen wie dich zum nachschlagen 14 Tage = 2 Wochen) 6,5 Millionen Besucher. Da braucht Rumänien ein ganzes Jahr dafür.
Sraffa, 03.09 2014, 15:52
@Manfred : Der Anteil der Ex-Rumänen dürfte mehr als 50 % betragen ; meine völlig unmaßgebliche persönliche Beobachtung.
RO ist ein wunderschönes Land, leider ist es aber bewohnt. Ich denke immer an Polanski's Tanz der Vampire und hierbei an die Szene mit der Übernachtung in der Bauernherberge. Auch Stoker's Dracula gibt anschauliche Tourismus-Szenen die durchaus auch von heute stammen könnten
Manfred, 03.09 2014, 14:24
sraffa!
1.Ich wüßte gern,wie hoch der Anteil der Auslandsrumänen(oder ehemaliger Rumänen)ist?Wirklich viele "echte" Ausländer sind nach wie vor Exoten.
2.Eines ist auch war:RO ist ein schönes Land,welches wert ist,besuchtzu werden.Mit einer fähigen Regierung könnte RO das BIP durch Tourismus+effizienter Landwirtschaft vermehrfachen.
Sraffa, 03.09 2014, 03:37
Rumänien kann machen was es will es kommen trotzdem immer wieder Leute ins Land - dieses Jahr sogar mehr !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*