Überraschender Doppelsieg für Karl Geiger

Dienstag, 25. September 2018

Kronstadt – Der deutsche Skispringer Karl Geiger konnte am Wochenende in Rosenau/Râşnov beide Etappen des Sommer-Grand-Prix im Skispringen gewinnen. Am Samstag siegte er mit Sprüngen von 98 und 99 m vor dem Polen Piotr Zyla und dem Russen Evgeniy Klimov. Am Sonntag gelang ihm im zweiten Durchgang sogar ein Sprung über die 100-m-Grenze (100,5 m). Zusammen mit dem Sprung von 99,5 m im ersten Durchgang reichte das für Geigers Sieg vor Evgeniy Klimov und Dawid Kubacki (Polen). Für den Oberstdorfer Springer sind dieses die ersten bedeutenden Siege in seiner Laufbahn. In der Grand-Prix-Gesamtwertung festigt Klimov mit 505 Punkten seinen Vorsprung vor Kamil Stoch, der in Rosenau nach seiner Wettkampfpause am Sonntag lediglich Platz fünf belegte (367 P).

Karl Geiger steigt nach seinem Doppelsieg auf Rang vier der Gesamtwertung mit 356 Punkten nach Piotr Zyla (360 P). Der Sommer-Grand-Prix endet mit zwei weiteren Etappen: in Hinzenbach (Österreich) am 30. September und Klingenthal (Deutschland) am 3. Oktober.

Bei schönem Wetter und guten Wettkampfbedingungen stellte diese Grand-Prix-Doppeletappe eine Premiere für die Rosenauer Sprunganlage dar, die nun nach dem FIS-Weltcup der Frauen im Winter nun auch die besten Skispringer aus Polen, Deutschland, Österreich, Russland, Slowenien, Tschechien, Japan und Kasachstan nach Rumänien gebracht hat. Den Wettkämpfen wohnten rund 3000 Zuschauer bei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*