Umfrage: 92 Prozent Interesse an Recycling

Warum trotzdem viele ihren Müll nicht trennen

Dienstag, 11. Juni 2013

Grafik: sxc.hu

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Über 55 Prozent der 7492 befragten Personen aus städtischem Umfeld in der auf Initiative der Recycling-Firma Green Group realisierten Umfrage praktizieren keine Mülltrennung – angeblich, weil sich keine Trenncontainer in der Nähe ihres Hauses befinden. Weitere 38 Prozent trennen nicht, weil sie meinen, der Müll landet so oder so auf der Halde, während sich 26 Prozent darauf herausreden, gar nicht zu wissen, wo sich Trenncontainer befinden.

Mehr als 18 Prozent gaben an, keine Zeit für Mülltrennung zu haben, und fast vier Prozent sehen keinen Sinn darin. Erstaunlicherweise gaben dennoch 92 Prozent der Befragten an, sich für Mülltrennung zu interessieren – davon 85 Prozent aus Verantwortungsgefühl für die Umwelt, der Rest wegen der Rückgewinnung materieller Werte.

Nur 7,6 Prozent zeigten sich über die Existenz „intelligenter Container“ in ihrer Stadt informiert, die Wertmarken gegen eingeworfenen Recycling-Rohstoff ausgeben. Außerdem wissen nur 43,5 Prozent, dass  Haushaltsgeräte überhaupt Recycling-Güter sind.

Kommentare zu diesem Artikel

juergen braeunig, 10.03 2014, 15:08
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir suchen ein Unternehmen in Rumänien was im Bereich Recyclingwirtschaft arbeiten will. Wir HAAS Systems sind ein deutscher Hersteller für Müll und Holzrecyclingsysteme
und suchen einen Vertriebspartner.
Können Sie uns behilflich sein?
www.haas-recycling.de
Mit freundlichen Grüßen
i.A. Jürgen Bräunig
Ottmar, 11.06 2013, 16:38
Die Rumänen interessiern sich für Mülltrennung.
dass ise das nicht machen sind alles nur Ausreden, Rumänen sind zu faul zum Mülltrennen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*