Umfrage über Nahverkehrsmittel

Donnerstag, 18. Mai 2017

Symbolfoto: Zoltán Pázmány

ao. Temeswar – Bieten die Verkehrsmittel des Temeswarer Nahverkehrsbetriebs (RATT) Sicherheit, Sauberkeit, Gemütlichkeit und kommen die Verkehrsmittel rechtzeitig in den Haltestellen an? Auf diese Fragen dürfen Fahrgäste antworten, denn RATT möchte auf die Meinung der Temeswarer bauen. Allein fünf Minuten muss man der RATT-Umfrage schenken, um dabei zur Verbesserung des Nahverkehrsbetriebs beitragen zu können, versichert die Leitung von RATT.

Nicht nur die Bedingungen in den Verkehrsmitteln werden analysiert, auch das Verhalten der Bus-, Tramfahrer und Ticket-Kontrolleure wird unter die Lupe genommen. Ob sich die RATT-Angestellten ordnungsgemäß benehmen und ob sie bereit sind, den Fahrgästen entgegen zu kommen, wird dabei ebenfalls gefragt. Die Teilnehmer an der Umfrage können auch Vorschläge machen und Wünsche äußern – Alle Antworten und Vorschläge sollen in Betracht gezogen werden, versprechen die RATT-Vertreter. Die Umfrage ist von der Webseite www.ratt.ro abrufbar.

Der Temeswarer Nahverkehrsbetrieb kündigte Anfang der Woche auch eine neue Verkehrsverbindung zum Stadtrand von Temeswar an. Ab 1. Juni wird die Buslinie M29 auf folgender Strecke verkehren: Bega-Brücke, Victoria-, Lugoscher-Straße, Virgil-Economu-Platz, Lalelelor-, Mătăsarilor-Straße, Ghirodei-Allee - Bega-Brücke.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*