Umgang der Medien mit Flugzeugunglück kritisiert

Vertrauen in Notrufsystem 112 schwer beschädigt

Donnerstag, 13. Februar 2014

Bukarest (Mediafax) - Der Nationale Rat für audiovisuelle Medien (CNA) analysierte in einer Sitzung am Dienstag den Umgang der Medien mit dem Flugzeugunglück im Westgebirge und mit dem zum Sondertelekommunikationsdienst STS gehörenden Notrufdienst 112. Laut STS-Rechtsberaterin Andra Untaru hätten falsche Darstellungen über Zuständigkeiten und Weitergabe von Daten durch den STS, der an europäische Rechtsvorschriften gebunden ist und nicht ohne staatsanwaltlichen Beschluss handeln kann, dem Image von 112 enorm geschadet. Nicht nur dass 112-Operateure mit Schmähanrufen konfrontiert sind, auch das Vertrauen der Bürger sei beschädigt. Seit dem 10-jährigen Bestehen von 112 in Rumänien wurden 220 Millionen Notrufe entgegengenommen und 37 Millionen Einsätze erfolgreich durchgeführt. 112 gilt als eines der erfolgreichsten Systeme Europas. Erschwerend in Rumänien ist eine Rate von 70 Prozent Scherzanrufen!

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*