Umsatzsteigerung der Bosch-Gruppe in Rumänien

Freitag, 23. Mai 2014

Bukarest (ADZ) - Die deutsche Bosch-Gruppe hat im vergangenen Jahr 2013 eine Umsatzsteigerung in Rumänien von 18 Prozent auf 212 Millionen Euro verzeichnet. 2013 investierte Bosch mehr als 70 Millionen Euro, vor allem in die Fabrik für Kfz-Technologien in Klausenburg/Cluj-Napoca und in den Ausbau der Aktivitäten im Werk in Blasendorf/Blaj. Die Fabrik in Klausenburg wurde Anfang des Monats eröffnet, hat 325 Beschäftigte und soll Ende des Jahres 750 Beschäftigte haben.
Bosch ist seit über 20 Jahren in Rumänien präsent mit Fabriken in Klausenburg, Blasendorf, Temeswar/Timişoara und Bukarest. Insgesamt arbeiten in Rumänien 1700 Personen für Bosch.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*