Umstrittene Ausstellung „Our Body“ in Temeswar

Plastinierte menschliche Körper und Organe ausgestellt

Montag, 01. Februar 2016

Temeswar – Eine kontroverse Ausstellung öffnet am Freitag ihre Tore in der Theresienbastei des Banater Museums in Temeswar: „Unser Körper: Das innere Universum“ heißt sie und umfasst über 200 Exponate - echte menschliche Körper und Teile davon, die durch das Plastinationsverfahren konserviert wurden. Die Ausstellung wird von der Universal Exhibition group inc. organisiert. Die Exponate, die von mehreren Medizinfakultäten, Forschungszentren und Labors aus China stammen, stellte die Stiftung für Anatomische Wissenschaften und Technologien (Anatomical Sciences and Technology) in Hong Kong zur Verfügung. Die Expo wurde im Laufe der Jahre von einigen Menschenrechtsorganisationen kritisiert, die vor allem die Herkunft der Körper in Frage stellten.

„Eine einzigartige Gelegenheit, um den Kindern die Komplexität des menschlichen Körpers zu vermitteln, die Bedeutung gesunder Essensgewohnheiten, regelmäßigen Sports, eines gesunden Lebensstils, aber auch, was das Rauchen oder Alkoholtrinken bewirken kann“, heißt es bei den Veranstaltern. Die Besucher der Ausstellung können dabei beobachten, wie der menschliche Körper funktioniert, wie beispielsweise der Lungenkrebs entsteht oder wie sich ein Schlaganfall ereignet. Gesunde, aber auch erkrankte Organe und Gewebe werden zur Schau gestellt. Die Ausstellung bleibt vom 5. Februar bis zum 28. April täglich zwischen 10 und 22 Uhr geöffnet. Während der Woche zahlen Erwachsene 45 Lei für den Eintritt und 54 Lei am Wochenende. Kinder bis zu 7 Jahren haben freien Zugang zur Expo, jene im Alter von 7 bis 18 Jahren zahlen 28 bzw. 34 Lei, je nachdem, ob sie die Expo an einem Arbeitstag oder am Wochenende besuchen. Studierende und Rentner zahlen 35 von Montag bis Freitag bzw. 54 Lei am Samstag und Sonntag.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*