Umstrittene CNA-Chefin delegiert Amtsbefugnisse

Samstag, 14. November 2015

Bukarest (ADZ) - Die sowohl unter ihren Kollegen als auch in den Reihen der Zivilgesellschaft hochumstrittene Chefin des Nationalen Rats für Audiovisuelle Medien (CNA), Laura Georgescu, hat am Donnerstag ihre Amtsbefugnisse an den Vizepräsidenten des Gremiums, Răsvan Popescu, delegiert, einen Rücktritt jedoch kategorisch verweigert – sie sei sich keinerlei Gesetzesverstöße bewusst und trete daher auch nicht zurück, so Georgescu. Ihrem Entschluss war eine äußert hitzige Sitzung des Gremiums vorausgegangen, auf der ein CNA-Mitglied u. a. auch Mitschnitte von den Straßenprotesten von letzter Woche präsentierte, als Georgescu auf zahlreichen Transparenten sowie in Spruchchören der Befangenheit und Regierungshörigkeit bezichtigt worden war.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 15.11 2015, 00:36
@Helmut die deutschen, französischen, rumänischen Menschen trauern sowohl um die IS-Terroristenopfern aber sehr wohl trauern wir intelligente Staatsbürger auch um die durch die Ponta Regierung verursachte Tragödie in einem Bukarester Nachtclub. Mindestens 65 Tote durch die rumänische Korruption. @Helmut schäme dich Proteste von demokratischen Bewegungen in Rumänien für ein sehr großes französisches Leid zu Instrumentalisieren
Weluto, 14.11 2015, 13:54
@giftspritze, findest Du Dein Anbiedern nicht langsam mehr als peinlich.....? Aber typisch, den Kopf bis auf die Straße und hinterrücks eine Schweinerei vorbereiten......
giftschlange, 14.11 2015, 11:39
DIE RUMÄNEN_INNEN GEDENKEN ZUSAMMEN MIT DER FRANZÖSISCHEN BEVÖLKERUNG DER TERROR-OPFER VON PARIS.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*