Umweltschutzleiterin wiedereingesetzt

Umweltschutzagentur setzt sich über Unvereinbarkeitsbescheid hinweg

Samstag, 17. September 2016

Reschitza – Seit der laufenden Woche ist Dr. Carmen Sorescu wieder die Leiterin der Agentur für Umweltschutz APM Karasch-Severin. Dazu ist vergangenen Montag vom Präsidenten der Nationalen Umweltschutzagentur ANPM eine Ernennung eingetroffen. Sie ersetzt Mihai Dănuţ Cepeha, der für sechs Monate von der Umweltschutzagentur Temeswar nach Reschitza versetzt war. Dr. Carmen Sorescu wurde 2012 aus Bacău ins Banater Bergland versetzt, da sie einen Doktor in Fragen des Schutzes von Urwäldern gemacht hatte und da das Banater Bergland eine der von diesem Standpunkt gefährdetsten Räume der Karpaten ist, wo es zudem laufend Geplänkel mit den diversen Umweltschutzverbänden wegen Zerstörung der Urwälder gibt (ADZ berichtete).

 Dr. Sorescu gelangte zuerst ins Visier der Nationalen Agentur für Integrität ANI, die nachwies, dass sie zwischen März und November 2012 sowie Februar  und Juni 2014 für den Posten ungeeignet war, weil sie simultan sowohl Direktorin von APM Karasch-Severin als auch bezahlte Leiterin eines EU-Projekts war, das sich allerdings genau mit solchen Fragen befasste, für die auch APM zuständig ist und für welche Dr. Carmen Sorescu bestens qualifiziert ist: „Verbesserung des Konservierungsstatusses für die Fauna und die Vorrangshabitate der Feuchtgebiete im Donaudurchbruch“, also im Uferbereich des Donaustausees Eisernes Tor I.

ANI hat nach ihren Einsprüchen gegen sie eine Art Urteil gesprochen, das ihr verbietet, in den drei folgenden Jahren „eine öffentliche Funktion oder Würde zu bekleiden oder einen durch Wahl zugesprochenen Posten, ab dem Datum, mit dem dieser Bescheid veröffentlicht wird“, zu besetzen. Das wäre bis 2017 im Juni gültig. Denn so hieß es noch in einem Schreiben von ANI vom Juli dieses Jahres. Wir erinnern an dieser Stelle daran, dass die Absetzung von Dr. Carmen Sorescu geschah, als sie im Urlaub war (ein Vorgang, der laut Arbeitsgesetz unmöglich ist) und dass an ihre Stelle auf Intervention von Senator Ion Simion Purec (erst PSD, damals PPDD, später UNPR, heute parteilos, aber wieder mit seinen ursprünglichen Sympathien zur PSD) dessen Sohn als Leiter der Agentur eingesetzt worden war, der nach wenigen Monaten Vizepräfekt des Verwaltungskreises Karasch-Severin wurde, was er auch heute ist... Die Nationale Agentur für Umweltschutz begründet ihre Ernennung damit, dass Dr. Carmen Sorescu „sich keinerlei disziplinäre Fehltritte zuschulden kommen lassen hat und dass es gegen sie keinerlei dienstliche Bestrafungen“ gäbe. Ursprünglich hieß es im Banater Bergland, Dr. Sorescu sei eine Wunschkandidatin der PNL gewesen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*