Ungarnverband bereitet Kongress in Klausenburg vor

Dienstag, 31. März 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - In Zillenmarkt/Zalău fand am Wochenende die Vertreterversammlung des Ungarnverbands (UDMR) statt, an der sich alle, die im Verband Rang und Namen haben, beteiligten. Es gilt, den Kongress des UDMR vorzubereiten, der am 17. - 18. April in Klausenburg/Cluj-Napoca stattfinden soll. Verbandsvorsitzender Hunor Kelemen äußerte dazu seine Meinung, dass dahin gewirkt werden müsse, dass die Eintrittsschwelle bei Lokalgremien von fünf Prozent auf drei Prozent herabgesetzt werden müsse, damit die ungarische Bevölkerung auch in Städten, wo sie nicht so zahlreich ist, wie in Temeswar/Timişoara oder Hermannstadt/Sibiu, in den Kommunalbehörden vertreten sein kann.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 01.04 2015, 23:32
wenn der Ungarnverband es schaffen würde, sich als neutrale Antikorruptionspartei zu präsentieren, wie das Deutsche Forum, dann würden sie auch Stimmen von rumänischen Wählern bekommen und auch dort in Stadträte einziehen, wo es nicht so viele Ungarn gibt. Wenn man aber einzig und allein Politik für die ungarische Bevölkerung macht, kriegt man eben sonst keine Stimmen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*