Unidentifiziertes Virus

Generaldirektor des Flughafens hat sein Amt niedergelegt

Donnerstag, 09. Januar 2014

Hermannstadt - Keine zwei Monate nachdem er als Generaldirektor des Flughafens eingesetzt worden war, legte Victor Harabagiu sein Amt aus Krankheitsgründen nieder. Der Posten wurde erneut ausgeschrieben, bestätigte Adrian Besoiu, Mitglied im Aufsichtsrat des Flughafens gegenüber lokalen Medien. Das Amt des Generaldirektors ist von dessen Stellvertreter übernommen worden.
Für Panik sorgt jedoch der Tod eines 38-jährigen Flughafenmitarbeiters, der mit Grippesymptomen ins Krankenhaus eingeliefert worden war und am Montagabend verstarb. Zwei weitere Mitarbeiter im Alter von 22 bzw. 26 Jahren, die ebenfalls im Bereich der Gepäckbeförderung arbeiten und bereits wegen Beschwerden der Atemwege in ärztlicher Behandlung waren, wurden von der Flughafenleitung Dienstagabend zur Notaufnahme geschickt. Sie sind in der Abteilung für Infektionskrankheiten isoliert untergebracht, allen drei Männern wurden Blutproben entnommen, die im Cantacuzino-Institut in Bukarest untersucht werden. Die Gesundheitsbehörde des Kreises Hermannstadt bestätigte, dass man vom Bukarester Institut im Falle eines 34-jährigen Mannes die Bestätigung erhalten hat, dass er mit dem H1N1-Virus (der sogenannten Schweinegrippe) infiziert ist. Bislang gibt es keine Hinweise, dass er in irgendeiner Beziehung zu den Flughafenmitarbeitern steht, auch er war mit Grippesymptomen zum Arzt gegangen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*