Universitätsbibliothek mit reichem Kulturprogramm

Buchvorstellungen und Fotoausstellung über Temeswarer Journalisten

Mittwoch, 07. Oktober 2015

Temeswar - Die Zentrale Universitätsbibliothek „Eugen Todoran“ Temeswar/Timişoara – BCUT beginnt das neue Universitätsjahr mit einem vielseitigen Kulturprogramm. Im Oktober sind Foto- und Buchvorstellungen, Musikabende, mehrere Filmausstrahlungen, ein Kurs und ein Workshop geplant. Während des ganzen Monats findet die Ausstellung „Oameni obişnuiţi“ (Gewöhnliche Menschen) mit Fotos der Insassen aus der Strafanstalt in Temeswar – ein Event innerhalb der ersten Bienale Art Encounters – statt. Am Mittwoch wurde das Buch „Om al cetăţii - Iosif Costinaş“ vorgestellt, ein Projekt der Familie des vor einigen Jahren unter noch immer ungeklärten Umständen verstorbenen Journalisten Iosif Costinaş. Über das Buch haben sich die Hochschullehrer Marcel Tolcea und Daniel Vighi geäußert und Doru Iosif hat Auszüge daraus vortragen. Zu diesem Anlass wurden Filme des verstorbenen Journalisten und eine Fotoausstellung über ihn gezeigt, die beide vom Leiter des Temeswarer Fernsehsenders, Lucian Ionică, präsentiert wurden. 

Ein Musiknachmittag mit einer Auswahl aus Verdis „Otello“, eine Veranstaltung des italienischen Lektorats der West-Universität Temeswar, ist am Mittwoch, dem 14. Oktober, um 17 Uhr, vorgesehen. Das Event ist in der Woche der italienischen Sprache, die weltweit organisiert wird, anberaumt und versteht sich als eine Hommage zum 100. Geburtstag des italienischen Tenors Mario del Monaco. Am Freitag, dem 16. Oktober, zwischen 9-17 Uhr, wird die Dozentin Camelia Maianu vom Harrisburg Area Community College in Pennsylvania/Vereinigte Staaten einen Kurs über Elternerziehung „Circle of Security“ (Kreis der Sicherheit) halten. Anmeldungen zum Kurs sind über die Mobilnummer 0723342456 und über cos.parenting.timisoara@gmail.com möglich.

Drei Verfilmungen nach Werken von Milan Kunderas – „Gluma“ (Der Scherz, 1968), „Nimeni nu va râde“ (Niemand wird lachen, 1965) und „Eu, zeul îndurerat“ (Ich, der traurige Gott, 1969) – laufen innerhalb des vierten Internationalen Literaturfestivals „La Vest de Est / La Est de Vest“ – FILTM jeden Tag zwischen dem 18.-20. Oktober, jeweils um 18 Uhr, in der Aula der BCUT. Die Filme werden von Jicina Vyorálková, Vertreterin des Tschechischen Zentrums in Bukarest, dem Temeswarer Schriftsteller Robert [erban, Vorsitzender des FILTM, und Daniel Vighi vorgestellt. Am Dienstag, dem 27. Oktober, um 19 Uhr, wird der Film „Duminică la ora 6“ (Sonntag um 6 Uhr) von Lucian Pintilie in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Filmzentrum Bukarest gezeigt.

Am Mittwoch, dem 28. Oktober, um 17 Uhr, wird das Kunstbuch „Timişoara. (20) Artişti ai Generaţiei 80“ (Timişoara. (20) Künstler der Generation der 1980er Jahre) von Robert Şerban, das von der Interart Triade-Stiftung Temeswar in diesem Jahr herausgegeben wurde, vorgestellt. Über das Buch werden die Kunstkritikerin Ileana Pintilie und die Vorsitzende der Triade-Stiftung Sorina Jecza sprechen. Die Kulturveranstaltungen der Universitätsbibliothek im Oktober enden mit einem Workshop innerhalb dessen das Projekt „Eine Studienreise für einen Erfahrungsaustausch und die Gründung einer Partnerschaft bei der Bibliothek des Ostfold University College und der Nationalen Bibliothek Norwegens“ präsentiert wird. Teilnehmer am Projekt sind die Dozentin Smaranda Vultur von der West-Universität Temeswar und Manuela Zărnescu von der BCUT. Das Unterfangen wird über Fonds von Island, Liechtenstein und Norwegen finanziert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*