UNSERE FORUMSAKTIVEN

Cristian Faur ist stellvertretender Schulleiter des AMG-Lyzeums in Arad

Dienstag, 29. November 2016

Biologielehrer Cristian Faur engagiert sich für die deutsche Gemeinschaft aus Arad.
Foto: Zoltán Pázmány

Er ist jung, dynamisch und engagiert in allem, was er tut: Biolehrer Cristian Faur ist stellvertretender Schulleiter des deutschen Adam-Müller-Guttenbrunn-Lyzeums und seit dem Jahr 2000 im Demokratischen Forum der Deutschen in Arad (DFDA) aktiv. Der 42-jährige Biologielehrer ist gebürtig aus Glogowatz/Vladimirescu in unmittelbarer Nähe der Stadt Arad. Bis zur siebten Klasse war er in Târgu Jiu zu Hause, anschließend siedelten seine Eltern nach Arad um, wo er ein rumänisches Lyzeum besuchte. Dass er so gut deutsch spricht, ist seiner Erziehung zu verdanken. „Ich stamme aus einer deutschen Familie. Mit meinen Großeltern und mit meiner Mutter habe ich deutsch gesprochen. Das Hochdeutsche lernte ich aber erst dann, als ich begann, Märchen zu lesen“, erzählt Cristian Faur. Nach dem Schulabschluss studierte er Biologie in Klausenburg und erhielt anschließend ein Stipendium für einen Masterstudiengang in England. Ein Jahr lang studierte Cristian Faur Biologie und genetisches Ingenieurwesen in Nottingham und hatte zunächst einmal nicht die Absicht, wieder nach Rumänien zurückzukehren. Doch das Schicksal wollte es anders. „Ich habe den Schulinspektor für Biologie getroffen, der mir mitteilte, dass eine Stelle als Biologielehrer an einer Schule in Arad frei war. Ich habe zugesagt und den Job sehr gemocht“, erinnert er sich.  

„Bio-Cristi“, wie ihn seine Schülerinnen und Schüler nennen, gehört zu den beliebtesten Unterrichtenden am deutschen Adam-Müller-Guttenbrunn-Lyzeum. „Bei uns stehen die Lehrer den Schülern sehr nahe. Der Lehrer ist nicht der Boss, sondern der Freund des Schülers“, sagt Cristian Faur. „Wenn man ihnen zuhört, dann wird auch die Beziehung Lehrer-Schüler eine viel engere“, fügt er hinzu. Im Demokratischen Forum der Deutschen in Arad engagiert er sich seit seiner Rückkehr aus England. Im Jahr 2000 beteiligte er sich zum ersten Mal als Tänzer am traditionellen Kirchweihfest. Mitglied im Forum war er schon früher gewesen. Heute sitzt Cristian Faur im Vorstand des DFDA und der Jugendorganisation Banat-JA, er ist auch Schriftführer beim Deutsch-Rumänischen Wirtschaftsverein aus Arad. „Am meisten gefällt mir das Team – wir sind eine große Familie. Auch die Tatsache, dass ich die deutsche Gemeinschaft unterstützen kann, finde ich toll“, sagt der Lehrer, der sich unter Jugendlichen am besten fühlt. Und am DFDA mangelt es nicht an Jugendlichen – lässt Cristian Faur wissen.

Dass er ein äußerst aktiver Mensch ist, das beweist sein volles Programm. Der Arbeitstag beginnt bei ihm um 7.30 Uhr – dann kommt Cristian Faur in der Schule an. Hier dauert sein Programm bis gegen 16 Uhr, anschließend begibt er sich ins Forum. Darüber hinaus sitzt Cristian Faur im Kirchenrat und singt auch im Kirchenchor mit. Zwei Mal die Woche probt er mit dem Kirchenchor, einmal pro Woche – immer freitags – sind Tanzproben mit der deutschen Tanzgruppe des Vereins „Banat-JA“ angesagt. „Oft habe ich nur am Samstag frei - dann muss ich mich um den Haushalt kümmern“, sagt Cristian Faur, der in seiner Freizeit gern Musik hört und kocht. Vor Kurzem fand in Arad der traditionelle Kathreinerball statt. Und Cristian Faur war natürlich auch dabei. „Eigentlich ist mein Programm so voll, dass ich meist nur nach Hause gehe, um zu schlafen“, fügt er hinzu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*