Unterführung am Opernplatz

Arbeiten am Verkehrsring ab 2014

Freitag, 01. März 2013

Temeswar - Der Kommunalrat entschied Ende Februar: Eine Unterführung soll am Opernplatz entstehen. Über das Projekt wurde neulich in der Kommunalratssitzung abgestimmt. Somit wird die Passage über den Republicii-Boulevard durch den Opernplatz bis zum MIU-Lyzeum führen und der gesamte Verkehr in der Innenstadt umorganisiert werden. Dabei soll auch die erste Tiefgarage von der Stadt errichtet werden. Insgesamt 400 Parkplätze soll diese Tiefgarage haben. Die Gesamtinvestition wird derzeit laut Projekt auf sechs Millionen Euro geschätzt. Die Arbeiten sollen 2014 starten. Der Temeswarer Bürgermeister Nicolae Robu kündigte an, dass die Durchführung des Projekts aus dem Haushalt des kommenden Jahres finanziert wird. Eine Ausschreibung für die Arbeiten soll im Herbst dieses Jahres stattfinden. Die Unterführung wird unter dem sogenannten „Aquarium“ am Opernplatz führen. Über den Bau einer Unterführung hier wird schon seit einigen Jahren diskutiert. Nach dem Abriss des vielfach umstritten Glasgebäudes soll dies  nun  möglich  sein.
In der Kommunalratssitzung wurde das Projekt für eine Ergänzung des ersten Verkehrsrings Temeswars genehmigt. Der Ring führt über folgende Trasse: Mărăşti-Platz, Gheorghe Dima, Paris-Straße, Unterführung Opernplatz, I. C. Brătianu-Boulevard, Hector-Straße, I. C. Brătianu-Boulevard (Kreisverkehr beim Brunnen mit den Himmelsrichtungen), Oituz-Straße, Mărăţti-Platz. Auch die Infrastruktur der Straßenkreuzungen auf dieser Strecke soll modernisiert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*