Unterricht in Schulen unterbrochen

Kälte hält Temescher und Arader Schüler zu Hause

Mittwoch, 08. Februar 2012

Achtung: Gefährliche Eiszapfen haben sich an den Dachrinnen der Gebäuden in der Innenstadt gebildet! Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Tausende Schüler aus dem ganzen Kreis Temesch/Timiş gehen derzeit wegen der Kälte nicht in die Schule. Diese Maßnahme wurde Anfang der Woche getroffen. 16 Temescher Schulen haben ihren Unterricht unterbrochen. Darunter wurden auch drei Grundschulen aus Temeswar/Timişoara geschlossen: die kleine Lenauschule, das Technische Kolleg Temeswar und die Allgemeinschule Nr. 1. Die anderen Schulen befinden sich in Ortschaften aus dem Verwaltungskreis Temesch.

Grund für die Schließung war meistens die streikende Zentralheizung der Schulen aber auch der hohe Schnee, der den Lehrkräften den Weg zur Schule unmöglich machte.   


In der kleinen Lenauschule wurde der Unterricht wegen der eingefrorenen Wasserleitung unterbrochen. So mussten die Schüler am Dienstag und Mittwoch zu Hause bleiben. Insgesamt 450 Schüler sind davon betroffen. Diese werden aber die zwei Tage im Laufe des Schuljahres nachholen. Der Unterricht im Lenau-Lyzeum wurde von der Kälte nicht beeinflusst und wird problemlos fortgesetzt. Schulen wurden u.a. auch in den Temescher Ortschaften Hatzfeld/Jimbolia, Orzydorf/Orţişoara, Jahrmarkt/Giarmata, Lowrin und Lenauheim geschlossen.


Im Kreis Arad wurden insgesamt zwölf Schulen zeitweilig geschlossen. Auch hier gab es die meisten Probleme durch die Heizung und Wasserleitung der Schulen. In insgesamt drei Schulen aus der Stadt und neun anderen aus dem Kreis Arad gibt es derzeit keinen Unterricht. So mussten am Anfang der Woche Schüler aus Lippa/Lipova, Schöndorf/Frumuşeni, Fiscut und Cintei zu Hause bleiben. 


Die Kälte und der Schneesturm hat landesweit mehrere Alltagsaktivitäten lahmgelegt: In über 2000 Schulen wurde der Unterricht unterbrochen, fast 50 Landstraßen wurde für den Verkehr gesperrt und zahlreiche Grenzübergänge geschlossen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*