Unterschriften für Begnadigung von Gică Popescu

Samstag, 08. März 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Unter Fußballfans in Calafat hat zuerst die Sammlung von Unterschriften für die Begnadigung des rumänischen Fußballstars Gică Popescu begonnen, der im Prozess der illegalen Transfers zu drei Jahren und einem Monat Gefängnis verurteilt worden ist. Rasch haben sich auch die Politiker angeschlossen. Victor Ponta: Als Premier darf ich mich nicht einmischen, als „einfacher Bürger“ bin ich für die Begnadigung. Crin Antonescu: „Wir müssen unsere nationalen Symbole unterstützen, auch in schweren Augenblicken ihres Lebens.“ Valeriu Zgonea: „Ich werde ein solches Bittgesuch an den Staatschef unterschreiben.“ Allerdings muss das Gesuch vom Verurteilten oder dessen Familie aufgesetzt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 08.03 2014, 18:02
Dieses "Gerechtigkeitsempfinden" von Rumänen ist schon erheblich befremdlich !
Hanns, 08.03 2014, 14:33
Verbrecher gehören eingesperrt! Wenn nun Politiker solche kriminellen Aktivitäten verniedlichen in dem sie solche Leute als "unsere nationale Symbole" bezeichnen bzw. sich für die Begnadigung dieser einsetzen, dann ist das sicherlich kein guter Schritt zur ernsthaften Bekämpfung der Korruption in Rumänien.
Manfred, 08.03 2014, 09:32
Als Premier ist man immer im Dienst,das sollte selbst der Abschreiber wissen.Als nächstes kann man vielleicht die Kriminalität als nationales Kulturgut gesetzlich verankern,oder?
Ich hätte persönlich kein Problem damit,wenn die Haftstrafen für ALLE Beteiligten geringer gewesen wären(evtl. sogar auf Bewährung),dafür eine zusätzliche hohe Geldbuße verhängt worden wäre,aber GERECHT verteilt.
P.S. Für den alten,kranken Clubbesitzer interessiert sich keiner...
Alexander, 08.03 2014, 04:28
ja natürlich - wenn jemand eine Kuh stielt, dann muss er seine Strafe absitzen - wenn einer wegen Korruption verurteilt wird, dann fordern "die da oben" seine Freilassung ... es geht schließlich nur um 1,5 Millionen € ... das ist ja in den Augen so manches Rumänen, eine Begnadigung fordert, Kleingeld - auch wenn man dafür z.B. eine neue Schule bauen könnte ...

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*