Unterschriftensammelaktion soll gestartet werden

Bau der Regionalkrankenhäuser unterstützen

Dienstag, 12. Februar 2019

Temeswar – Der Europaabgeordnete Cristian Bu{oi hat Ende letzter Woche angekündigt, dass die Liberalen (PNL) in etwa zehn Tagen eine Unterschriftensammelaktion für die Unterstützung der Regionalkrankenhäuser in Rumänien initiieren werden. Ein derartiges Krankenhaus sei in Temeswar/Timișoara absolut notwendig, sagte Cristian Bușoi.
„Rumänien ist ein Land mit großen Problemen, was die Gesundheitsinfrastruktur angeht, die Sterblichkeit hier ist zweimal größer als im EU-Durchschnitt, die Krankenhausinfektionen stellen ein Problem dar. Rumänien gibt für die Gesundheit unter einem Drittel des EU-Durchschnitts aus. Mit Ausnahme einiger privaten Initiativen und, vielleicht, des Onkologiekrankenhauses in Jassy, hat es die Regierung nicht geschafft, neue Krankenhäuser zu bauen“, sagte Cristian Bușoi in Temeswar. Acht Regionalkrankenhäuser seien in dem PSD-Regierungsprogramm vorgesehen, allerdings sei bereits die Hälfte der Regierungszeit verstrichen und in vielen Fällen seien nicht einmal die minimalsten Maßnahmen für den Bau dieser Krankenhäuser getroffen worden, sagte Bușoi sehr viele Patienten gäbe. „Die Regierungsfonds sollten die Hauptfinanzierungsquelle darstellen. Ich finde, dass das Temeswarer Regionalkrankenhaus nach den drei bereits genehmigten prioritär sein sollte“, sagte der Europaabgeordnete. Im Sommer letzten Jahres hatte Premierministerin Viorica Dăncilă den Bau eines Regionalkrankenhauses durch eine öffentlich-private Partnerschaft in Temeswar angekündigt, doch schließlich blieben Jassy/Iași, Craiova und Klausenburg/Cluj-Napoca auf der sogenannten „kurzen Liste“ der Unterfangen, die gefördert werden sollen. Schließlich informierte Gesundheitsministerin Sorina Pintea, dass die Regierung dafür EU-Mittel heranziehen werde.
Die Idee zur Unterschriftensammelaktion soll von den PNL-Mitgliedern aus Klausenburg/Cluj-Napoca ausgegangen sein und landesweit laufen, ließ Cristian Bușoi wissen. Zu den Zielen der Allianz des Westens (AVE) gehört, u.a., der Bau zweier Regionalkrankenhäuser, in Temeswar und Klausenburg. In Klausenburg hat der Kreisrat offiziell beantragt, sich um den Bau eines Regionalkrankenhauses zu kümmern, in Temeswar ist allerdings der Temescher Kreisratsvorsitzende Călin Dobra kein Verfechter eines derartigen Vorhabens.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*