Unterstützung erwartet

Mittwoch, 04. Februar 2015

Kronstadt – Christian Macedonschi, Kronstädter Stadtratsmitglied seitens des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Kronstadt, bittet in einem offenen Brief Präsidenten Klaus Johannis um Unterstützung bei der Kandidatur der Zinnenstadt als Austragungsort der olympischen Jugend-Winterspielen im Jahre 2020. Als Mitbewerber Kronstadts kommt noch die international viel besser bekannte Schweizer Stadt Lausanne in Frage. Die letzte Entscheidung soll im Juli dieses Jahres vom Internationalen Olympischen Komitee getroffen werden. Christian Macedonschi erwähnt in seinem offenen Brief die Stärken Kronstadts und der Schulerau: die in den letzten Jahren erweiterte und verbesserte sportliche Infrastruktur der Region mit Skigelände, Sprungschanzen in Rosenau und einer modernen Biathlon- und Skilanglauf-Anlage bei Cheile Grădiştei.

Die erfolgreiche Austragung der Europäischen Jugendwinterspiele aus dem Jahre 2013 habe bewiesen, dass Kronstadt in der Lage sei, ein guter Gastgeber für solche sportlichen Großereignisse zu sein. Die Schulerau sei auch sehr nahe gelegen von allen Wettkampfsorten und der ideale Standort für die Unterbringung der Sportler, Betreuer, Schiedsrichter und Journalisten. Eingerichtet wurde eine eigene Webseite (www.brasov2020.info) für diese Kandidatur, sowie eine Facebook-Seite „Brasov2020“ die bereits mehr „Gefällt mir“-Angaben vorweisen kann als eine ähnliche Seite der Stadt Lausanne. Kronstadt habe allerdings, trotz seines Potenzials, Probleme bei seiner internationalen Vertretung. Deshalb sei eine Unterstützung seitens des rumänischen Präsidialamtes und seitens des Präsidenten Klaus Johannis sehr willkommen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*