Unterstützung für benachteiligte Familien

Speranţa-Gesellschaft verteilt Geschenkpakete

Freitag, 13. Dezember 2013

Temeswar - Die rumänische Gesellschaft „Speranţa“ in Temeswar/Timişoara veranstaltet am Donnerstag, dem 19. Dezember, eine Weihnachtsfeier für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Um 14 Uhr werden diese ins Merlin-Puppentheater eingeladen, um Weihnachtsgeschenke zu bekommen. Es sind Kinder mit geistiger Behinderung, die die Zentren der Speranţa-Gesellschaft besuchen, aber auch solche, die von der Gesellschaft bereits mit Sachspenden unterstützt wurden. Ein Kulturprogramm mit Weihnachtsliedern und Volkstänzen steht auf dem Programm, wobei der Weihnachtsmann in Begleitung einiger Engel Geschenke an die Kinder im Saal verteilen wird. Die Gaben stammen von dem TEMAH-Verein in Hamburg, Deutschland, sowie von Mechtild Gollnick vom Hilfe für Kinder e. V. Darüber hinaus sammelt „Speranţa“ Spenden für Familien, die Kinder und Erwachsene mit psychischen Problemen betreuen.

Seit dem 6. Dezember werden am Sitz der Gesellschaft in der Ana-Ipătescu-Straße 54  Päckchen mit Lebensmitteln verteilt. Insgesamt 400 solche Päckchen sollen heuer an notdürftige Familien verteilt werden. Diese können bis Freitag, den 20. Dezember, abgeholt werden. Die Wohltätigkeitsaktion wird von Schülern der Gyula-Trebitsch-Schule Tonndorf aus Hamburg, Deutschland, sowie von den Organisationen WACR aus Holland und Hilfe für Kinder aus Deutschland unterstützt.
„Speranţa“ wurde 1990 ins Leben gerufen und zählte damals rund 40 Mitglieder. Aktuell betreut die Gesellschaft über tausend Familien mit geistig behinderten Kindern aus dem Verwaltungskreis Temesch.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*