Unterstützung für Landwirte

Lokale Lebensmittellager sollen Absatzchancen für lokale Produzenten verbessern

Mittwoch, 15. August 2012

Hermannstadt - Der Kreisrat Hermannstadt/Sibiu prüft die Einrichtung von zentralen Lebensmittellagern im Kreisgebiet. Der Wunsch nach Einrichtung solcher Lager sei ihm von verschiedenen Landwirten angetragen worden, erklärte Kreisratspräsident Ioan Cindrea am Dienstag auf seiner wöchentlichen Pressekonferenz.

„Man hat uns vorgeschlagen, mindestens zwei solcher Lager für die Annahme, Sortierung und Aufbewahrung landwirtschaftlicher Produkte einzurichten“, erklärte Cindrea. Die kleinen und mittelgroßen Produzenten erhofften sich durch eine solche Lösung den Absatz ihrer Produkte im Großhandel bzw. den Verkauf lokaler Produkte an die großen Einzelhandelskette.

Er könne sich die Realisierung solcher Lager im Rahmen Öffentlich-Privater-Partnerschaften vorstellen. Lokale Produzenten-Vereine in Kooperation mit den Lokalräten müssten die für den Bau eines Lagers notwendigen Grundstücke zur Verfügung stellen. Der Kreisrat wiederum könne für die Straßenanbindung und die infrastrukturelle Erschließung sorgen. Er rief interessierte Gemeinden oder Organisationen auf, sich an den Kreisrat zu wenden.

Einen „reellen Vorschlag“ habe er aus Burgberg/Vurpăr erhalten. Der dortige Bürgermeister Michael Lienerth (PSD) steht einem erfolgreichen Verein von Schafzüchtern vor. Dieser wünscht sich ein Lager für Schafsprodukte wie Fleisch und Milch. In der Gegend von Stolzenburg/Slimnic existiere die Absicht, ein Lager für Obst und Gemüse zu eröffnen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*