Untersuchungshaft für Hrebenciuc jr. und falschen Erben

Samstag, 25. Oktober 2014

Bukarest (ADZ) - In der Affäre der illegalen Rückerstattung von Waldstücken hat eine Instanz des Obersten Gerichts am Freitag der Forderung der DNA-Staatsanwälte nach Untersuchungshaft für Andrei Hrebenciuc, den seinerseits in die Betrugsaffäre verstrickten Sohn des PSD-Abgeordneten Viorel Hrebenciuc, und den vermeintlichen Erben Paltin Sturdza stattgegeben. Hrebenciuc jr. werden Geldwäsche, Einflussnahme und -kauf, Sturdza die Gründung einer kriminellen Vereinigung sowie Anstiftung zu Amtsmissbrauch und Einflussnahme zur Last gelegt; beide Verdächtige können Rechtsmittel gegen die U-Haft einlegen. Hrebenciuc senior bezeichnete das gegen ihn und seinen Sohn laufende Strafverfahren als „Schweinerei“.

Kommentare zu diesem Artikel

Hanns, 27.10 2014, 16:33
Frei nach einem alten Sprichwort "der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*