Unwetter traf Temeswar besonders hart

Alle Eisenbahnüberführungen standen unter Wasser

Donnerstag, 04. August 2016

Temeswar - Die massiven Regenfälle von Dienstagmorgen haben den Verkehr in Temeswar regelrecht lahmgelegt. Alle Eisenbahnüberführungen in der Stadt wurden überflutet, sodass einige Autos überhaupt nicht mehr  hindurch fahren konnten und erst nach dem Einsatz der Feuerwehr vom Fleck kamen. Der Verkehr stockte mehrere Stunden lang am Vormittag und es bildeten sich überall in der Stadt Staus. Mehrere Gärten und Keller wurden überschwemmt, aber auch das Louis-}urcanu-Kinderkrankenhaus, das städtische und das CFR-Krankenhaus meldeten Hochwasser im Untergeschoss.
Der Regen hielt etwa fünf Stunden an und zeitweilig wurden sogar 40-50 Liter pro Quadratmeter gemessen. Überflutet wurde auch das Untergeschoss des Temescher Kreisschulamtes, wobei die Institution für eine kurze Zeit auch ohne elektrischen Strom auskommen musste. 60 Feuerwehrleute wurden in ihrer Freizeit herbeigerufen, um zusammen mit ihren Kollegen bei den zahlreichen Einsätzen Hand anzulegen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*