Unzufriedenheit unter den Ärzten dauert an

Dienstag, 18. August 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Facebook-Aktion der medizinischen Fachkräfte haben sich inzwischen 23.000. Angestellte des Gesundheitswesens angeschlossen, wobei den Verhandlungen, die Gesundheitsminister Nicolae Bănicioiu Montag mit mehreren Ärzteorganisationen angesetzt hatte, kein Erfolg beschieden war. Gehaltserhöhungen könnten allerdings ab September-Oktober stattfinden, insbesondere da das Geld vorhanden ist. Eine Erhöhung von 5 Prozent sei eine Beleidigung, sagen die Vertreter der Ärzte, ab 50 Prozent ließe sich verhandeln. Inzwischen hat die Polizei Korruptionsermittler in Krankenhäuser geschickt, etwa ins Notfallkrankenhaus Galatz, ,,um den Ärzten Vorträge über die Strafen zu halten, die auf die Annahme von Schmiergeld“ stehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*