Urteil nach Tragödie in Frauenklinik Giuleşti

Donnerstag, 11. Juli 2013

Bukarest (ADZ) - Drei Jahre nach dem Brand auf der Säuglingsstation der hauptstädtischen Frauenklinik Giule{ti, bei der insgesamt sechs Babys ums Leben kamen und weitere fünf schwerste Brandverletzungen erlitten, hat ein Bukarester Amtsgericht nun am Dienstag ein erstes Urteil gefällt: Die zum Zeitpunkt des Brandausbruchs diensthabende Krankenschwester auf der Säuglingsstation, Florentina Cîrstea, wurde zu einer 26-monatigen Haftstrafe verurteilt, Frauenklinik und Verurteilte müssen den Familien der Opfer zudem Schmerzensgelder in Höhe von umgerechnet mehr als 4,3 Millionen Euro zahlen. Der Klinikmanager kam mit einer Geldstrafe davon. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, die Anwälte der Angeklagten gingen bereits in Berufung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*