Urzeln knallen wieder in Agnetheln

Hermannstädter Forum organisiert Busfahrt zum Urzellauf

Donnerstag, 19. Januar 2012

Urzeln vor der evangelischen Kirche in Agnetheln. Foto: Holger Wermke

Hermannstadt - Auch in diesem Jahr laufen die Urzeln wieder durch Agnetheln/Agnita, teilt das Demokratische Forum der Deutschen in Hermannstadt/Sibiu mit, welche den Lauf finanziell unterstützt. Stattfinden wird der Umzug am Sonntag, 5. Februar. Beginnen wird er wie in den Vorjahren um 10 Uhr. Es ist der 6. Urzellauf seit der Wiederbelebung des einst sächsischen Brauches durch den Agnethler Deutschlehrer Bogdan Pătru.

Für alle Interessierten organisiert das Hermannstädter Forum einen Bus zur Fahrt in das ehemalige Weberstädtchen im Harbachtal/Valea Hârtibaciului. Dieser fährt um 8 Uhr vom Parkplatz am Thalia-Saal los. Die Rückfahrt aus Agnetheln ist gegen 13 Uhr geplant. Wer mitfahren möchte, kann sich bis zum 24. Januar im Forumssitz am Großen Ring/Piaţa Mare oder telefonisch unter 0269-215417 bei Kulturreferent Helmut Lerner anmelden. Für die Mitfahrt wird ein Unkostenbeitrag von 10 Lei berechnet. Die restlichen Kosten übernimmt das Forum.

Organisiert wird der Urzellauf in diesem Jahr von der vor einigen Jahren neu ins Leben gerufenen Agnethler Urzelnzunft. Nach Auskunft von Mihai Bucur, einem der Veranstalter, haben sich bereits 160 Urzeln eingeschrieben. Auch aus Deutschland haben sich Teilnehmer angekündigt, allerdings wird es keine organisierte Anreise von Mitgliedern der Urzelnzunft Sachsenheim geben.

Das Programm wird wie in den Vorjahren gestaltet. Die Urzeln starten nach dem Gottesdienst in der evangelischen Kirche um nach einem kurzen Marsch mit dem üblichen Peitschenknallen und Hiräii-Rufen vor dem Rathaus innezuhalten, wo sie dem Bürgermeister ihre Aufwartung machen. Hier präsentieren sich auch die traditionellen Zunftfiguren. Im Anschluss ziehen die Urzeln in Parten durch die Stadt und besuchen Verwandte und Freunde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*