US-Botschaft mahnt Vorhersehbarkeit und Transparenz an

Dienstag, 11. März 2014

Bukarest (ADZ) - Der stellvertretende Missionschef der US-Botschaft in Rumänien, Duane Butcher, hat am Wochenende in einem Fernsehgespräch über den Wirtschaftsstandort Rumänien mehr Vorhersehbarkeit und Transparenz angemahnt – politische und/oder Rechtsunsicherheit seien nach wie vor der bekannteste „Investorenschreck“. US-Unternehmer etwa würden niemals dort investieren, wo es Zweifel bezüglich der Rechtssicherheit gebe, sagte der US-Diplomat. Rumänien sei für viele US-Investoren weiterhin attraktiv, sowohl vom Standpunkt der Arbeitskraft als auch aus geografischen Gründen, doch seien Investoren von der sich stetig ändernden Rechtslage abgeschreckt – viele würden es derzeit vorziehen, stabilere Zeiten abzuwarten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*