US-Vizeaußenministerin von DNA-Tätigkeit „beeindruckt“

Nuland mit Johannis, Cioloş und Motoc zusammengetroffen

Mittwoch, 20. Januar 2016

Die Leiterin der Abteilung für Europäische und Eurasische Angelegenheiten des US-State Departments, Victoria Nuland, und Staatschef Klaus Johannis
Foto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Die stellvertretende Außenministerin der USA, Victoria Nuland, ist am Montag mit Staatschef Klaus Johannis, Verteidigungsminister Mihnea Motoc, Energieminister Vlad Grigorescu, Umweltministerin Cristiana Paşca Palmer, Vizepremier Costin Borc sowie mit dem Staatssekretär im Auswärtigen Amt, Daniel Ioniţă, zusammengetroffen, nachdem sie sich am Vorabend bereits mit Premier Dacian Cioloş ausgetauscht hatte.

Kernthemen des Gesprächs zwischen der Leiterin der Abteilung für Europäische und Eurasische Angelegenheiten des US-State Departments und dem rumänischen Staatsoberhaupt waren die Stärkung der bilateralen Beziehungen und Zusammenarbeit, die Sicherheitslage in der Region, die Lage in der benachbarten Republik Moldau sowie in der Ukraine, Aspekte der Energiesicherheit, die Flüchtlingskrise sowie europapolitische Fragen. Gleich zu Beginn der Unterredung ließ Johannis Nuland wissen, dass sich seit ihrem letzten Besuch vor einem Jahr hierzulande „einige Dinge zum Guten geändert haben“, andere allerdings „weniger“.

Die US-Spitzendiplomatin äußerte sich sowohl gegenüber dem Staatschef als auch auf einer Pressekonferenz lobend über die „substanziellen Erfolge“, die Rumänien im Bereich der Korruptionsbekämpfung und Justizreform erzielen konnte – die USA seien „beeindruckt“ von der Arbeit der Antikorruptionsbehörde DNA, Rumänien sei „auf gutem Wege“.

Kommentare zu diesem Artikel

Maria, 21.01 2016, 12:38
Entschuldigung, muss natürlich so heißen
Auch s. Facebook steht dort "IOHANNIS" .
Maria, 21.01 2016, 12:29
@Norbert, was Sie hier sagen, verstehen ganz sicher nicht mal alle Deutschen. Lt. Wikipedia sind die Vorfahren von Herrn Johannis (rumä. Iohannis) vor 850 Jahren in Siebenbürgen eingewandert. Ich sehe es dann so, dass er nur deutsche Wurzeln hat oder eben deutscher Abstammung ist. Geboren ist er sicherlich in Rumänien. Ich kann mir, schon aufgrund seines Amtes, auch nur vorstellen, dass er rumänischer Staatsbürger ist.
Auch s. Facebook steht dort "IOHANNES" . Er benutzt also selbst die rumänische Schreibweise, wie es wohl auch korrekt ist.
Zitat:Norbert, 20.01 2016, 23:29
Deswegen gibt die Frau ihm gern die Hand..Denn sie weis,,,das diese deutsche Hand politisch sauber ist.
Bestes Beispiel s. Ukraine war da Ihrer Meinung nach "deutsch" im Spiel oder ausschlaggebend??? Ich denke, der Frau ist nur wichtig, Ihre Meinung, Vorgaben, Forderungen u. Ziele ins Land zu bringen, egal mit WEM sie es dabei zu tun hat.
Schorsch, 21.01 2016, 11:20
@Norbert: Kaka-Norbert ist wieder da mit seinen gaga-Kommentaren... Johannis ist kein Deutscher, er ist Siebenbürger Sachse und rumänischer Staatsbürger. Außer er hätte (in Deutschland widerrechtlich) die deutsche Staatsbürgerschaft. Wie erklärt sich Kaka-Norbert eigentlich den Häuserbesitz von Johannis in Hermannstadt? Glaubt er das Märchen vom Häuserkauf des Herrn Johannnis durch Nachhilfestunden??
Tourist, 21.01 2016, 01:44
@Norbert: ce problema ai cu sasi? Presedinte nostru s-a nascut in tara, e un copil din tara noastra, independent din care etnie apartine. Noi toti avem un interes comun cu tara asta, pentru ca asta este tara in care noi toti traim, in care au trait stramosi nostri si in care dorim sa traiesc urmasi nostri.
Norbert, 20.01 2016, 22:29
Die Frau reicht einem Deutschen die Hand!!!!
Einem Siebenbürger Sachsen..Der Klaus Johannis heißt..Das ist ein deutscher Name..Deswegen gibt die Frau ihm gern die Hand..Denn sie weis,,,das diese deutsche Hand politisch sauber ist....Das verstehen die Romanisierten nicht...
Maria, 20.01 2016, 16:48
Sehr gute Kommentare - danke.
Dieser Frau müssen die rumän. Politiker, mit Blick auf die Ukraine, mit größter Vorsicht begegnen.
Schorsch, 20.01 2016, 13:46
@Tourist: danke, klasse kommentar. Die USA haben neben dem Maidan auch die Flüchtlingskrise aus dem Nahen Osten mit ihrer Nahostpolitik und dem Sturz von Hussein bis Gaddafi und ihrem jahrelangen Kampf gegen Asad statt gegen den IS verursacht. Jetzt nehmen sie 20.000 Flüchtlinge... so viel wie Schleswig-Holstein auf... Dieses Todesstrafenland, wo vor allem Schwarze auf Straßen bei Polizeikontrollen ihres Lebens nie sicher sein können, sollte endlich einmal aus seiner dominanten Rolle verdrängt. Danke, Putin! Er versucht es wenigstens
Tourist, 20.01 2016, 13:21
dieser Frau sollte man nicht die Hand reichen. Schon vergessen, was Victoria "Fuck the EU" Nuland in der Ukraine angerichtet hat? Aber vermutlich muss man sie wohl empfangen, freundlich anlächeln und immer nicken, sonst zettelt sie in Rumänien auch noch einen Maidan an.
Schorsch, 20.01 2016, 13:20
Lieber Klaus, danke für die sachliche Rückmeldung. Auch ich brauche kein tägliches Blabla, Palaver oder Gedonner aus dem Cotroceni. Aber es kommt ja GAR nix. Und das ist doch zu wenig für einen Präsidenten, der anders als in der Verfassung Deutschlands eine aktivere Rolle hat und auch mehr Befugnisse. Man braucht schon auch Führung des Landes aus Cotroceni, selbstverständlich ohne die Spektakel der letzten Jahre. Schönen Gruß, Schorsch
Klaus, 20.01 2016, 13:02
Lieber Schorsch, ich denke das ein staatsoberhaupt nicht die aufgabe hat zu jedem müll seinen kommentar zu geben.so wie auch in deutschland ist Rumänien ein democratie in der der minister präsident die regierungs geschäfte führt.-Da verbietet es sich von selbst zu allem und jedem seinen senf dazu zu geben.--Ich denke das Herr Johannis einen guten job macht, mit zurück haltung und würde.Leider sind nun mal viele rumänische bürger nicht zufrieden wenn aus dem paplast kein laufendes donner grollen kommt.-Meine zufriedenheit liegt wohl daran das ich als zu gereister aus dem norden europas in diesem lande lebe.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*