USA verlegen Panzer nach Rumänien

Donnerstag, 25. Juni 2015

Bukarest (ADZ) - US-Verteidigungsminister Ashton Carter hat am Dienstag die Verlegung von schwerem Militärgerät nach Rumänien, Estland, Lettland, Litauen, Polen und Bulgarien bestätigt, wo vorübergehend Ausrüstung für eine Kampfbrigade bzw. mehrere Tausend Soldaten stationiert werden soll. Die sechs NATO-Staaten hätten „zugestimmt, Elemente dieser Ausrüstung in Bataillon-Stärke aufzunehmen, die an verschiedenen Standorten für Ausbildung und Übungen genutzt werden soll“, so der Pentagonchef.

Zu dem zurzeit noch in Deutschland stationierten Gerät zählen laut US-Presse rund 250 Panzer, Haubitzen und Schützenpanzer. Man strebe weder einen kalten noch einen heißen Krieg mit Russland an, doch werde man seine Verbündeten zu verteidigen wissen, fügte Carter hinzu.

Kommentare zu diesem Artikel

Rolf Joachim, 26.06 2015, 14:09
Die Bedrohung kommt nicht aus Russland, sondern der Westen unter Führung der USA schnüren Russland immer mehr ein. Der größte Profiteur eines Krieges wären die Amerikaner.
Der Krieg wird ja nicht im eigenen Land (USA) stattfinden, sondern In Europa. Die USA sind an einem wirtschaftlich starken Europa nicht interessiert, denn das schmälert den Gewinn der eigenen Wirtschaft.
Hanns, 25.06 2015, 14:09
@Skeptikus: Ich mag gar keine Panzer! Wie wäre es mit Neutralität?
Skeptikus, 25.06 2015, 13:34
@hanns: hätten sie lieber russische panzer? die sind eh nicht weit... ca. 700 km luftlinie!
Hanns, 25.06 2015, 12:26
Alle regen sich über die EU auf (siehe Beitrag über Mehrwertsteuersenkung), aber dass amerikanische Panzer nach Rumänien kommen berührt offensichtlich niemanden! Rumänien ist schon eine merkwürdige Welt.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*