Ușeriu gewinnt zum dritten Mal Nordpol-Marathon

Weitere drei Konkurrenten aus Rumänien gaben auf

Samstag, 17. März 2018

Bukarest (ADZ) - Zum dritten Mal in Serie gewann Tiberiu Ușeriu aus Bistritz/Bistrița den schwersten Marathon der Welt, den 6633 Arctic Ultra in Kanada, der in diesem Jahr 618 Kilometer über den Polarkreis führte. Staatspräsident Klaus Johannis beglückwünschte den Sieger auf Facebook und lobte ihn als Kämpfernatur. Sieben Tage dauerte die Tour, die bereits am ersten Tag durch einen starken Schneesturm erschwert wurde und die drei andere rumänische Konkurrenten zum Aufgeben zwang. Als erste brachen die in Toronto lebende Florentina Iofcea und Iancu Avram aus Hunedoara ab. Nach 107 Kilometern wurde auch Levente Polgar aus Aiud, der erste behinderte Teilnehmer des Marathons, dessen Schlitten sich bei 100 km Windgeschwindigkeit überschlagen hatte, vom Arzt gegen seinen Willen zum Abbruch gezwungen. Ușeriu hatte den Sturm mit Bravour überstanden und gelangte bereits am zweiten Tag an die Spitze der Konkurrenten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*