USR: Keine öffentlichen Mittel für Kathedralenbau

Partei fordert Investitionen in Infrastruktur

Samstag, 17. Februar 2018

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Die USR-Fraktion im Bukarester Stadtrat fordert die Einstellung der öffentlichen Finanzierung von Kirchenneubauten.
Ihre Partei werde bei den kommenden Sitzungen hierzu entsprechende Beschlussvorlagen einbringen, kündigte die USR Bukarest in einer Pressemitteilung an. Die Partei prangert insbesondere die Ausgaben für die „Kathedrale der Volkserlösung“ an: Stadtverwaltung, Hauptstadtbezirke und öffentliche Institutionen sollten in diesem Jahr nicht in dieses Bauwerk, sondern in die dringend sanierungsbedürftige Infrastruktur investieren.

„Seit neun Jahren wurde keine neue Schule mehr gebaut“, so die Vorsitzende der USR Bukarest, Roxana Wring.

Für das laufende Jahr plant die Stadtverwaltung Ausgaben von 45,4 Mio. Lei für Kirchenneubauten, davon 15 Mio. Lei für den Kathedralenbau.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*