UTA nach Torfestival auf Erstligakurs

Kronstadt und Mioveni teilen sich die Punkte

Montag, 29. Mai 2017

Sepsi Sfântu Gheorghe hat sich die Chance nicht entgehen lassen und steht einen Spieltag vor Saisonschluss der Zweiten Rumänischen Fußballliga als Aufsteiger in die höchste Spielklasse fest. Damit sind mit Juventus Bukarest und Sepsi zwei Neulinge der Zweiten Liga auf Anhieb auch aufgestiegen. Nicht zuletzt dürfte das auch für die Schwäche der zweiten Spielklasse zeichnen. Die Mannschaft aus Sfântu Gheorghe gewann ihr Auswärtsspiel vom 37. Spieltag bei Metalul Reschitza 1:0 durch einen Treffer von Thiaw in der 88. Spielminute. Die längst als Aufsteiger feststehende Juventus siegte ihrerseits bei Dacia Unirea Brăila 3:0 durch Treffer von Mihăescu, Chipirliu und Buhăescu. Insider glauben, für Foresta Suceava war das Heimspiel gegen Olimpia Sathmar das letzte, zumindest als Verein der zweiten Liga. Obwohl die Mannschaft aus der Moldau von der Wertung her nicht absteigen müsste, sieht es nach Rückzug aus. Die 0:4-Niederlage gegen Olimpia Sathmar unterstreicht einmal mehr diese Vermutungen. Krausz, Duruş, Cocian und Rus sicherten den klaren Sieg der Sathmarer. CS Baloteşti hat am 36. Spieltag UTA Arad die letzte Chance für den Aufstieg genommen, am Wochenende holte sie zu Hause gegen ASU Poli Temeswar alle Punkte. Die Temeswarer bäumten sich zweimal auf, für einen Punkt reichte es im letzten Spiel der Mannschaft in dieser Saison nicht. Die Platzherren aus Baloteşti siegten 3:2 und konnten ihre Saisonbilanz ein wenig aufpolieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*