UTA nutzt Schwäche der Konkurrenz

Montag, 05. Dezember 2016

UTA Arad hat mit dem dritten Sieg in Folge den Anschluss an die Tabellenspitze der zweiten rumänischen Fußballliga geschafft. Mit Ausnahme der Arader konnte keine der Spitzenmannschaften gewinnen. UTA gewann mit 1:0 bei Râmnicu Vâlcea. Tabellenführer Juventus Bukarest musste sich schon am Freitag CS Mioveni mit demselben Ergebnis geschlagen geben. Mit 34 Punkten liegt Mioveni nur zwei Punkte hinter UTA Arad, die auf dem dritten Platz stehen, der über die Relegation in die Erstklassigkeit führen kann. Er habe auf ein offensiveres Spiel umgestellt, erwähnte der UTA-Trainer Laurenţiu Roşu seine Erfolgsstrategie. Die Mannschaft gehört zusammen mit Juventus zu den Teams mit der effizientesten Stürmerreihe (je 32 Treffer), hat aber aus der Spitzengruppe mit 21 Gegentoren die schlechteste Abwehr. Den zweiten direkten Aufstiegsplatz hält weiter der FC Kronstadt, der auf heimischen Platz im Regionalduell gegen Sepsi Sfântu Gheorghe nicht über ein 1:1 hinauskam.

Zur Überraschung des Spieltages gehört unweigerlich das 0:4 von Aufstiegsanwärter Olimpia Sathmar beim Abstiegskandidaten Metalul Reschitza, der seine Spiele in Snagov austrägt und vornehmlich aus der ehemaligen Jugendmannschaft von Voinţa Snagov besteht. Einen Hattrick erzielte der Deutsch-Grieche Evangelos Skraparas.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*